Bundesrat wählt Géraldine Savary zur neuen Präsidentin der PostCom

05.12.2019

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. November 2019 alt Ständerätin Géraldine Savary zur neuen Präsidentin der Eidgenössischen Postkommission PostCom gewählt. Frau Savary wird ihr Amt am 1. Januar 2020 antreten, dies gemeinsam mit Patrick Salamin, der als neues Mitglied dieser Behörde ernannt wurde.

Der bisherige Präsident der PostCom, Hans Hollenstein, sowie das Mitglied Reto Müllhaupt scheiden per 31. Dezember 2019 altershalber aus der Aufsichtsbehörde aus. Hollenstein war seit 2011 zunächst als designierter Präsident für den Aufbau der neu geschaffenen Kommission verantwortlich und leitete sie seit Oktober 2012 unter der neuen Postgesetzgebung.

Mit Géraldine Savary steht erstmals eine Frau an der Spitze der PostCom. Die frühere Journalistin begann ihre politische Laufbahn 1998 im Gemeinderat von Lausanne. 2003 wurde sie in den Nationalrat gewählt, vier Jahre später zog sie für den Kanton Waadt in den Ständerat ein. Als Mitglied verschiedener Gremien, unter anderem der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen, befasste sie sich auch eingehend mit postalischen Fragen.

Neues Mitglied der PostCom ist Patrick Salamin, der ab 2003 bis Juli 2013 für die Schweizerische Post arbeitete. Von 2007 bis Juli 2013 war er Mitglied der Konzernleitung und Leiter der Division Poststellen und Verkauf. Heute ist er als Unternehmensberater und Verwaltungsrat tätig.

Konsistente Praxis entwickelt

Unter der Leitung des abtretenden Präsidenten Hans Hollenstein hat die Aufsichtsbehörde in den vergangenen sieben Jahren die neue Gesetzgebung angewendet, Mindeststandards für die Arbeitsbedingungen erlassen und zu verschiedenen Fragen, so beispielsweise bei der Umwandlung von Poststellen in Postagenturen, eine konsistente Praxis entwickelt. «Ich danke allen Mitgliedern der PostCom für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und wünsche der neuen Präsidentin Géraldine Savary und ihrer Kommission alles Gute und viel Erfolg», sagte Hollenstein.

Reto Müllhaupt verlässt die Kommission ebenfalls infolge Erreichen der Altersgrenze. Der vormalige Generalsekretär der Post hatte der PostCom seit 2012 als Mitglied angehört.

Ausgewogene Zusammensetzung

Die Mitglieder der PostCom sind unabhängige Sachverständige. Wie bisher umfasst die Kommission neben der neuen Präsidentin zwei Juristinnen, zwei Finanzexperten und zwei Postlogistik-Kaderfachleute. Gemäss der Verordnung des Bundes müssen Männer und Frauen sowie die verschiedenen Landesregionen und -sprachen ausgewogen vertreten sein.

Die neue Zusammensetzung der Kommission ab 1. Januar 2020:

  • Géraldine Savary (Präsidentin), lic. ès sc. pol., a. Ständerätin und a. Nationalrätin für den Kanton Waadt, Lausanne VD
  • Georges Champoud, vormals Schweizerische Post und ehemaliger CEO DPD, Vizepräsident, Freienbach SZ
  • Valérie Défago Gaudin, Prof. Dr. iur., Ordinaria, Lehrstuhl für Verwaltungsrecht, Universität Neuenburg, Nyon VD
  • Robert Göx, Prof. Dr. rer.pol., Ordinarius, Lehrstuhl für Managerial Accounting,
  • Universität Zürich, Tentlingen FR
  • Micol Morganti Perucchi, lic. iur., Rechtsanwältin und Notarin, Lugano TI
  • Clemens Poltera, Wirtschaftsprüfer und Fachexperte für Rechnungslegung
  • und Controlling, Rona GR
  • Patrick Salamin, lic. Sciences Politiques, Genf und lic. oec. HSG, St. Gallen sowie ehemals Leiter der Division Poststellen und Verkauf der Post CH AG, Bern BE.

 

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang

Letztes Update: 04.03.2021