Neue Konzessionen für private Postanbieter im liberalisierten Postmarkt

Bern, 26.10.2010 - Auf Antrag der Postregulationsbehörde (PostReg) hat das Departement UVEK dem privaten Postunternehmer GO! Express&Logistics (Schweiz) AG eine Konzession für die Beförderung von Paketen und Briefen über 50 Gramm erteilt. Sie ist ab dem 1. November 2010 gültig. Zudem wurde den Firmen Aramex SA und Time Service SA die Konzession erneuert.

Seit der vollständigen Öffnung des Paketmarkts im Jahr 2004, führte der Bundesrat gleichzeitig ein Konzessionssystem für private Postanbieter ein. Wer Dienstleistungen der postalischen Grundversorgung anbietet - das heisst wer adressierte Pakete bis 20 Kilogramm, Briefe über 50 Gramm im Inland oder Briefe ins Ausland befördert und damit einen Mindestjahresumsatz von 100 000 Franken erzielt - benötigt eine Konzession.

 

Bundesrat Moritz Leuenberger, Vorsteher des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat auf Antrag von PostReg dem privaten Unternehmen GO! Express&Logistics (Schweiz) AG eine Konzession erteilt. Die Firma gehört zu einem weltweit operierenden Netz von Kurier- und Expressdiensten.  Im Rahmen der Konzession wird das Unternehmen adressierte Pakete bis 20 Kilogramm und ins Ausland abgehende Briefpostsendungen befördern, zudem adressierte inländische und aus dem Ausland eingehende Briefe, die schwerer sind als 50 Gramm. Die Konzession gilt ab dem 1. November 2010.

 

Im Ganzen sind nun 27 konzessionierte Unternehmen bei PostReg registriert. Die Liste mit den Konzessionären ist unter www.postreg.admin.ch publiziert.

Adresse für Rückfragen

Kontaktperson: Adrien de Werra: 031 324 13 27

Postregulationsbehörde PostReg
Monbijoustrasse 51A
3003 Bern
Tel.: +41 31 322 50 94

Herausgeber

Eidgenössische Postkommission PostCom
http://www.postcom.admin.ch/de/



Zum Seitenanfang

Letztes Update: 03.01.2022