Bundesverwaltung admin.ch
Eidgenössische Postkommission PostCom
Sie möchten sich registrieren?
Weitere Informationen
zur Druckversion

Schliessung oder Verlegung einer Poststelle oder Agentur

Will die Post eine Poststelle oder eine Agentur schliessen oder verlegen, ist sie verpflichtet, zuvor die zuständige Behörde der betroffenen Gemeinde anzuhören und eine einvernehmliche Lösung zu suchen.

Kommt kein Konsens zustande, kann die Gemeinde innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Eröffnung des Entscheids durch die Post die PostCom anrufen. Diese prüft:

Innerhalb von sechs Monaten nach Anrufung durch die Gemeinde oder nach der Durchführung einer Einigungsverhandlung gibt PostCom eine Empfehlung zuhanden der Post ab. Bis es soweit ist, unternimmt die Post keine Umsetzungsschritte. Letztlich entscheidet sie dann, unter Berücksichtigung dieser Empfehlung, endgültig.

Dokumentation zum Verfahren bei Schliessungen und Verlegungen von Poststellen und Postagenturen nach Art. 34 VPG (PDF-File, 52 KB)

Dieses Verfahren stellt sicher, dass die Post das Poststellen- und Postagenturennetz nicht ohne Anhörung der betroffenen Gemeinden und der Aufsichtsbehörde verändern kann.

Das Verfahren ist unentgeltlich.

Empfehlungen

http://www.postcom.admin.ch/de/dienstleistungen_poststellen_postagenturen.htm
Drucken | Schliessen